Ratgeber Lachs Grillen ganz einfach

Lachs Grillen Zubereitungsempfehlung

Lachs auf dem Flammlachsbrett zu grillen ist die wahrscheinlich einfachste und schonenste Methode des Lachs Grillens. In Filnnland hat Lachs auf der Planke zu grillen eine sehr lange Tradition. Ursprünglich wurde das Lachsfilet auf einem Brett oder einer Planke aufgelegt, mit Nägeln befestigt und dann hochkant am Rand des Feuers positioniert, wodurch dem Lachs die Möglichkeit gegeben wird, im warmen Rauch zu garen.

Das richtige Werkzeug

Für´s Lachs Grillen benötigt ihr das richtige Grillwerkzeug. Bei uns im Shop erhaltet ihr Flammlachsbretter in verschiedenen Größen und Halterungen für alls Grilltypen wie Grillrost, Feuerschale, Tonne oder Lagerfeuer. Mit der passenden Halterung für Flammlachs lässt sich dieser auch für ungeübte einfach zubereiten.


Finde die richtige Temperatur

Wenn du nicht böse überrascht werden willst, dann fang damit an den richtigen Abstand zwischen Glut und Grillgut zu finden. Eine Faustregel die sich dabei bewährt hat ist die "Handregel". Lege deine Hand nah an das Flammlachsbrett und wenn du die Hand für ca. 8 Sekunden zwischen Lachs und Glut halten kannst, ist die Temperatur ideal. Wenn du den Lachs zu heiß grillst, gart der Fisch zu schnell und wird von innen trocken.


Den Lachs auf das Brett bringen

Bevor du das Lachsfilet auf das Brett legst empfehlen wir, dass Flammlachsbrett vorher für ca. eine halbe Stunde in einem gut durchnässten Laken oder Küchenhandtuch einzulegen. So bleiben Spannungsrisse oftmals aus und das Filet klebt nicht mit der Haut am Brett fest, wenn du es auf Teller portionierst. Wenn das Filet auf dem Brett liegt, schraube die Haltespange fest am Brett an, so dass der Lachsstrang nicht mehr vom Brett fallen kann.
 

Lachs im Kühlschrank abkühlen lassen

Bei frischen Lachs empfehlen wir ihn einige Stunden vorher in den Kühlschrank zu legen. Mit niedrigerer Temperatur wird das Lachsfilet in seiner Konsistenz etwas fester und lässt sich einfacher verarbeiten.
 

Lachsfilets aus der Tiefkühltheke

Nicht alle Läden führen frischen Lachs oder Lachfiletstreifen. Da bleibt nichts anderes als der Griff in die Tiefkühltheke. Der Vorteil von tiefgefrorenem Lachs ist, dass er bereits entgrätet ist. Ein Nachteil von gefrorenem Lachs ist, dass er nach dem auftauen sehr weich ist, darum aufpassen, dass er nicht zerfällt.


Lachs richtig würzen

Salz, Pfeffer und etwas Zitronen- oder Limettensaft. Mehr braucht Lachs nicht um am Grill gut zu werden. Salze und pfefferere das Lachsfilet vor dem Grillen gut ein. Träufel Zitrus darüber und verreibe alles ein wenig. Damit ist schon alles erledigt.

Um einen noch besseren Geschmack zu erhalten gibt es noch die Möglichkeit den Lachs mit Bacon zu ummanteln. Das ist dann eine richtige Geschmacksexplosion, da der Fisch alle Aromen im innneren behält und der ummantelte Speck richtig kross von außen seine Geschmäcker abgibt.

Die Lachs Beilage

Röste über dem Feuer einige Kartoffeln, Zwiebeln und Paprika. Lass alles schön braun werden und vermenge es miteinander als Unterlage für den saftigen Lachs. Als Dipp empfiehlt sich eine Sauce Hollandaise.