Steckerlfisch

Der Steckerlfisch: 100% originalen Steckerlfisch zubereiten
- Halter für jede Grillstelle -


Wir wollen mit unseren einzigartigen Steckerlfisch Haltern und dem passenden Zubehör für die verschiedensten Grill- und Feuerstellen unseren Kunden ein exklusives und erfrischendes Grillerlebnis bieten. Der Fokus unserer Produktwelt steht im Gedanken den Horizont unserer Kunden für Fisch Grillen zu öffnen und mit der gleichen Leidenschaft liebevoll Fisch auf dem offenen Feuer zuzubereiten. Die Tradition Fisch am offenen Feuer zu grillen, ist eine der altertümlichsten Arten um Essen zuzubereiten. Während Fisch im generellen bis ins letzte Jahrhundert hinein ein Armenessen war, so steht Fisch heute für eine gesunde und leichte Ernährung.

Steckerlfisch ist ursprünglich und traditionell

Genauso wie unsere innovativen Produkte eine kleine Kostbarkeit im Grill Equipment unserer Kunden sind, ist auch Fisch ein magisches Grillgut auf jeder Feuerstelle. Ursprünglich und traditionell steht er wie keine andere Speise für bayerische Lebensfreude und Biergarten- und Esskultur. Genauso wie die traumhafte alpenländische Gebirgskulisse mit ihren vorgelagerten zauberhaften Seen ist auch wohlschmeckend zubereiteter Steckerlfisch ein Garant dafür, aus dem Trubelzug der Zeit für einen kurzen Moment auszusteigen und innezuhalten. Mit gegrillten Fisch verbindet man die Ruhe des Biergartens und die Unbeschertheit eines abendlichen Ausflugs in den nächsten Gastgarten. Dank uns kann dieser leckere Klassiker nun auch auf der eigenen Terrasse oder im Garten gegrillt werden und so die ganze Familie und den Freundeskreis mit seinem wundervollen Geschmack und zauberhaften Geruch erfreuen.



Steckerlfisch - Klassiker in Bayern und dem Alpenvorland

Im Alpenvorland ist es eine stark verbreitete Art Fisch nach dieser wunderbaren Art zu grillen. Vorsichtig und behutsam aufgespießt wird der herrliche Fisch an einem Stock (regionaler Sprachgebrauch "Steckerl) über das Feuer gehangen um dann über der fantasievoll schimmernden Glut erhitzt zu werden. Wenn die leckere Haut des aromatischen Fisches schön knusprig ("resch") wird, ist der wohlschmeckende Fisch fertig zum Verzehr. Er ist ein genussvoller Klassiker in Bayern, Österreich und der Schweiz. Mittlerweile wird er aber in vielen Themen-Gastronomien oder bei privaten Feierlichkeiten in ganz Deutschland als erfrischende Mahlzeit serviert.

Fisch am Stock, wie man in Norddeutschland sagt, oder Steckenfisch ist vor allem in Biergärten (in Österreich "Gastgarten") oder auf Volks- und Vereinsfesten sowie regionalen Kirchweihfesten etabliert und gehört in Süddeutschland und im Alpenraum mit zu den traditionsreichsten Fischspeisen. Seinen traditionellen Ursprung hat der Fisch am Steckerl, in Oberösterreich im wunderschönen Salzkammergut. Durch die exponierten Seenlandschaften war diese wundervolle Region schon in sehr frühen Zeiten touristisch erschlossen. Urlauber aus Bayern die aus der verdienten Sommerfrische zurückkamen sowie Reisende trugen die beliebte Art der Fischzubereitung in bayerische Biergärten in denen er sich schnell als anziehende Speise etabliert hat und weit über den bayerischen koridor hinaus entwickelt hat.

Nicht verwechseln darf man ihn mit dem in Skandinavien beheimateten, getrockneten Stockfisch. Im allgemeinen Sprachgebrauch hat sich der Begriff Steckerlfisch in Süddeutschland und "Fisch am Stock" in Norddeutschland gefestigt. In Österreich gibt es in einigen Regionen des Salzkammerguts auch noch die Bezeichnung Staberl- oder Stangerlfisch. Hierbei handelt es sich nicht um einen mit Markrele, Saibling oder Forelle bestückten "Stecken" sondern um einen kleinen Stab in Grillspießgröße an dem kleine leckere Renken oder Felchen saftig gegrillt werden.

Welcher Fisch ist der Beste Steckerlfisch?

Als Bester Fisch am Steckerl hat sich die Markrele erwiesen, aber auch regionale einfache Fischarten wie Forellen oder Saiblinge werden zum Grillen verwendet. Die Zubereitung ist sehr einfach und gelingt auch ohne Vorkenntnisse. Man benötigt einen ausgenommenen und gewaschenen Fisch, Salz, Pfeffer, Zitrone, etwas Öl und (unsere Empfehlung) ein Gewürzsalz. Der Grillvorgang dauert etwa 30-40 Minuten. Eine detaillierte Anleitung findest du in unserem Ratgeber. Wer öfter Steckerlfisch genussvoll zubereiten will, der sollte auf eine passende Haltevorrichtung zurückgreifen. In unserem Shop findet sich eine Vielzahl an passenden Halterungen für Grillroste, Feuerschalen, Feuertonnen, Grillplatten und offene Feuerstellen. Erhältlich ist unser Fischhalter mit Edelstahlspießen oder Holzsteckerl.

Auf Wikipedia findest du einen interessanten Artikel über unsere Passion zu Steckerlfisch. Auf unserer Rezeptseite finden sich viele Fotos und Videos mit anschaulichen Tutorials und Tipps zum gelingen. Gerne stehen wir auch direkt für Fragen zur Verfügung.